Der Uckermärckische Radrundweg

Direkt hinterm Haus findet Ihr den Uckermärkischen Radrundweg.

Eine schöne Radtour geht zum Beispiel zu den sogenannten Heiligen Hallen. In Richtung Feldberg, elf Kilometer von uns, findet man diese. Sie sind das älteste Waldreservat Deutschlands und auch der älteste Buchenwald. Die imposanten Bäume sind vor allem im Herbst sehr schön. Mitte des 19. Jahrhunderts, als der Name „Heilige Hallen“ für das Gebiet entstand, wies der Wald noch einen hallenartigen Charakter auf. Zwischenzeitlich sind zwischen den „Methusalems“ jüngere Bäume emporgewachsen. Da einige der bis zu 350 Jahre alten und 53 Meter hohen Bäume ihr biologisches Alter bereits überschritten haben, weist der Wald heute einen hohen Totholzanteil auf. Deshalb findet man eine sehr hohe Artenvielfalt mit u.a. Pilzen, Totholzinsekten und höhlenbewohnenden Vögeln.

Der Große Kronsee

Direkt vor unserem Wald liegt der Große Kronsee, der unserem Haus den Namen gegeben hat. Er ist eine Naturbadestelle mit Liegewiese und Strand. Der Kronsee hat besonders klares Wasser und ist daher beliebter Treffpunkt für Taucher. Informationen dazu sind in den gängigen Portalen zu finden.

Wandern & Joggen

Wanderwege gibt es viele, besonders rund um Feldberg. Sehr schön ist die kleine Tour rund um den Kronsee. Die Tour eignet sich auch zum Joggen, vor allem mit einem anschließenden Bad im See. Wir haben wir noch nicht so viele testen können, werden aber gerne weitere Informationen darüber sammel.

Therme & Wellness in Templin

In Templin befindet sich die Naturtherme. Sie ist eine Alternative zur hauseigenen Sauna und bietet auch viele verschiedene Wellnessangebote. Eine gute Idee für Schlechtwettertage.

Ausflüge

In Templin befindet sich die Naturtherme. Sie ist eine Alternative zur hauseigenen Sauna und bietet auch viele verschiedene Wellnessangebote. Eine gute Idee an Schlechtwettertagen. Auch Templin selber ist ein nettes kleine Städtchen, das sich nicht nur wegen des historischen Stadtwalls und zu besuchen lohnt.

Ebenso solltet Ihr Euch Neustrelitz nicht entgehen lassen. Falls Euer Auto etwas geländegängig ist, gibt es da auch einen tollen Weg abseits der Bundesstraße, ansonsten auch gut per Rad zu erreichen. Vom Marktplatz in der Altstadt gehen sternförmig acht Straßen in alle Himmelsrichtungen. Schön ist der unweit des Hafens gelegene großzügige Schlosspark, der eine Verbindung zwischen Stadt und Natur schafft. Drei Speicher, die zu modernen Wohnhäusern umgebaut wurden, bilden die Kulisse des modernen Hafens. Bis 1990 wurden hier Holz, Baumaterialien und Getreide umgeschlagen.

Der Ziegeleipark Mildenberg in Zehdenick, OT Mildenberg ist ein weiteres schönes Ziel für einen Ausflug. Es ist ein Tag für die ganze Familie. Dies ist eine Empfehlung von Freunden, wird aber von uns bei Gelegenheit selber getestet und bewertet, versprochen!

In Himmelpfort hat der Weihnachtsmann sein Zuhause. Jedes Jahr erreichen ihn während der Vorweihnachtszeit über 300.000 Briefe, geschrieben von Kindern, die ihm ihre Wünsche, aber auch ihre Sorgen und Nöte mitteilen. Gemeinsam mit den Engeln beantwortet er in der Weihnachtspostfiliale all die Briefe. Besucher können ihm bei der Arbeit zusehen und Kinder haben Gelegenheit zu basteln. Ein Besuch der Weihnachtsstube ist das ganze Jahr möglich.